ÜBER UNS

Unternehmens­geschichte

Veräußerung an die R.A.T.H. GmbH
Zweites SPNV Netz
Expansion im Güterverkehr
VIAS wird Betreiber der Rheingaulinie
Gründung eines Ausbildungszentrums
Ausgliederung der Güterverkehrssparte
Reaktivierung der Wurmtalbahn
RB 34 und RB 38 in Nordrhein-Westfalen
IT-Dienstleistungen durch VISCOM
LUKAS wird das Bildungszentrum der RATH Gruppe
Umfirmierung RTB CARGO & Expansion nach Österreich
Moderne Simulatoren für LUKAS
Inbetriebnahme erster eigener Lokomotiven im Güterverkehr
Betriebsaufnahme Bördebahn
Betriebsaufnahme Rurtalbus
Odenwaldbahn bis 2027

Veräußerung an die R.A.T.H. GmbH

Der Aufsichtsrat der Rurtalbahn GmbH beschließt die Veräußerung von 74,9% seiner Anteile, an die R.A.T.H. GmbH. Die R.A.T.H GmbH ist nun zusammen mit dem Kreis Düren der Betreiber des Schienenpersonennahverkehrs in Düren, sowie der Güterverkehrssparte der Rurtalbahn. Mit dem Kauf der Rurtalbahn beginnt die Erfolgsgeschichte der RATH Gruppe im Jahr 2002.

Zweites SPNV Netz

Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2015 erweitert die Rurtalbahn – und hiermit die RATH Gruppe – ihre Tätigkeiten im Schienenpersonennahverkehr. Nach dem Gewinn der Ausschreibung der Odenwaldbahn, gründet die Rurtalbahn zusammen mit der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF) die VIAS. Somit betreibt die RATH nunmehr zwei SPNV Netze. Das Netz der Odenwaldbahn verbindet Frankfurt a.M. mit Darmstadt, Hanau und Eberbach.

Expansion im Güterverkehr

Bereits im Jahr 2005 beschließt die Rurtalbahn im Güterverkehr zu expandieren. Es kommt zum Anteilskauf an der TrainsporT AG in Belgien im Jahr 2006 sowie der Neugründung der Rurtalbahn Cargo Benelux B.V., im Jahr 2007. Die Güterverkehrssparte der Rurtalbahn entwickelt sich zu einem international tätigen Güterverkehrsunternehmen und bedient nun aus erster Hand die größten Seehäfen und meistfrequentierten Güterkorridore Europas.

VIAS wird Betreiber der Rheingaulinie

Die VIAS gewinnt die zweite Ausschreibung im Schienenpersonennahverkehr und ist nun Betreiber der Rheingaulinie zwischen Koblenz, Wiesbaden und Frankfurt a.M.. Im Jahr 2010 übernimmt die Dänische Staatsbahn (DSB) die Anteile der VGF und wird Partner der R.A.T.H. GmbH bei der VIAS GmbH.

Gründung eines Ausbildungszentrums

Die RATH Gruppe gründet ein eigenes Ausbildungszentrum. Damit intensiviert die RATH Gruppe ihre Bemühungen zur professionellen Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal, für die Eisenbahnbranche. Gleichzeitig fokussiert sich die RATH Gruppe damit auf die interne Ausbildung von Personal im eigenen Haus.

Ausgliederung der Güterverkehrssparte

Die Güterverkehrssparte der Rurtalbahn wird ausgegliedert und zu einem eigenen Unternehmen. Die Rurtalbahn Cargo GmbH ist eine 100% Tochter der R.A.T.H. GmbH und hat ihren Sitz in Aachen. Die Tochtergesellschaften Rurtalbahn Benelux B.V., sowie die Anteile an der TrainsporT AG, werden ebenfalls ausgegliedert.

Reaktivierung der Wurmtalbahn

Die Rurtalbahn reaktiviert die Strecke der Wurmtalbahn zwischen Heinsberg und Lindern. Damit ist die Stadt Heinsberg seit den 1980er Jahren wieder an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Das 12,2 km lange Streckennetz wurde zum Fahrplanwechsel 2013 für den Fahrbetrieb fertiggestellt.

RB 34 und RB 38 in Nordrhein-Westfalen

Am 26. März 2015 gaben der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und Nahverkehr Rheinland bekannt, dass die VIAS Rail GmbH ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 die nordrhein-westfälischen Regionalbahnlinien RB 34 und RB 38 betreiben wird. Auf den zwei Linien werden 12 neue Fahrzeuge des Typs Alstom „LINT 41 & 54“ eingesetzt.

IT-Dienstleistungen durch VISCOM

Die R.A.T.H. GmbH kauft Anteile an dem langjährigen IT-Partner VISCOM. Damit stellt sich die R.A.T.H. GmbH zukunftsorientiert auf und bietet nun eigenständig IT-Leistungen intern sowie extern an. Zudem kann nun die Entwicklung von eisenbahnspezifischer Software in der eigenen Unternehmensgruppe erfolgen.

LUKAS wird das Bildungszentrum der RATH Gruppe

Das RATH Bildungszentrum wird ausgegliedert und professionalisiert. Das Bildungszentrum operiert nun unter dem Namen LUKAS und bildet jährlich Triebfahrzeugführer und Kundenbetreuer aus. Zudem bietet die LUKAS auch Weiterbildungsmaßnahmen an.

Umfirmierung RTB CARGO & Expansion nach Österreich

Die Rurtalbahn GmbH wurde 2016 zur RTB CARGO GmbH umfirmiert, wodurch ab diesem Zeitpunkt alle Unternehmen der CARGO-Gruppe unter demselben Markennamen agieren.  Noch im Dezember des Vorjahres expandiert die RTB CARGO nach Österreich und eröffnet ein Büro in Bergheim bei Salzburg und damit auch die vierte Niederlassung.

Moderne Simulatoren für LUKAS

Die LUKAS professionalisiert ihre Aus- und Weiterbildung durch den Einsatz von modernen Simulatoren, die eigens hierfür gekauft wurden.

Inbetriebnahme erster eigener Lokomotiven im Güterverkehr

Am 10. Dezember 2018 hat die RTB CARGO die ersten Lokomotiven in eigenen Besitz übernommen. Die Lokomotiven 193 791 sowie 193 792 sind in der Unternehmensfarbe ultramarinblau gehalten. Die 193 791 wirbt mit dem Slogan „Gemeinsam durch Europa“, während die 193 792 den Arbeitsplatz eines Lokführers präsentiert und damit für unser gruppeninternes Ausbildungszentrum LUKAS mit dem Slogan „Mit uns auf die Zugspitze“ wirbt.

Betriebsaufnahme Bördebahn

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 übernimmt die Rurtalbahn den täglichen Regelbetrieb der Linie RB28, auf der Bördebahn zwischen Düren, Zülpich und Euskirchen. Zur Betriebsaufnahme setzte die Rurtalbahn 6 Haltepunkte auf der Strecke instand und modernisierte weitere Teile der Streckeninfrastruktur. Mit der Betriebsaufnahme gibt es das erste Mal seit dem Jahr 1983 eine tägliche Eisenbahnverbindung, zwischen den Städten Düren und Euskirchen.

Betriebsaufnahme Rurtalbus

Mit mehr als 8 Millionen Buskilometern haben die DKB und die RATH Gruppe im Mai 2019 den größten jemals ausgeschriebenen Verkehrsauftrag der Bundesrepublik gewonnen. Das Angebot, welches am 1.1.2020 unter dem Namen Rurtalbus startet, ist die Fortsetzung einer Kooperation zwischen dem Kreis Düren und der RATH Gruppe. Durch die Vergabe an die Bietergemeinschaft sind die langjährigen Partner nun in der Lage, ein aufeinander abgestimmtes Verkehrskonzept, mit Bus und Bahn, aus einer Hand anzubieten. Die ambitionierte Busausschreibung mit einer Mehrleistung von 1,2 Millionen Buskilometern und 100 Buslinien ermöglicht es neben einem verbesserten Nahverkehrsangebot auch innovativere Verkehrskonzepte umzusetzen, die Stadt und Kreis Düren auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereitet.

Odenwaldbahn bis 2027

Die VIAS Rail GmbH gewann auch die nächste Ausschreibungsperiode der Odenwald-Bahn im Dezember 2013 und sicherte sich damit den Betrieb des Netzes bis Dezember 2027. Des Weiteren wurde zum Dezember 2017 die Fahrzeugflotte um 4 weitere Fahrzeuge des Typs Alstom „LINT 54“ ergänzt.


Unternehmen
Fahrzeuge
+
Mitarbeiter
+
Mio. Umsatz
UNSER

LEITBILD

Unser Unternehmen

Wir sind eine inhabergeführte, mittelständische Unternehmensgruppe.

Unser Handeln

Wir handeln lokal, regional und international in allen Bereichen der Systeme Bus und Schiene

UNSER ANSPRUCH

Wir stellen Sicherheit, Qualität, Arbeitsschutz und Umwelt in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten.

Unsere Werte

Wir leben unsere Grundsätze mit Mitarbeitern und Partnern ehrlich und respektvoll.

Unser Ziel

Wir erzielen im partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden und Lieferanten einen nachhaltigen Mehrwert.

Unser Miteinander

Wir verhalten uns loyal zu unserem Unternehmen.
Wir gehen respektvoll miteinander um.
Wir arbeiten im Team.
Wir finden Lösungen.
Wir sind offen für neue Ideen.

Unser Führungsverständnis

Wir führen kooperativ.
Wir bilden neue Kompetenz durch Teilen von Erfahrung.
Wir fordern und fördern.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google